Wo Naturkosmetik drauf steht, steckt nicht immer nur Naturkosmetik drin.

Bei der Kosmetik ist es genauso wie mit den Lebensmitteln: Etiketten können den Verbraucher in die Irre führen und zu einem Kauf verführen, der nur teilweise das hält, was er verspricht.

Viele Kosmetikprodukte werden heutzutage als „pur“ oder „natürlich“ beworben. In Wahrheit enthalten einige Produkte jedoch nur wenig natürliche Inhaltsstoffe und dafür umso mehr Chemie. Die meisten Begriffe, wie beispielsweise „Natur“, sind nicht rechtlich geschützt und unterliegen keinen festgelegten Kriterien.

Kosmetikanalyse als Initiative der „Stiftung zur Förderung der Hautgesundheit“ bewertet Kosmetik und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucher über Qualität der kosmetischen Inhaltsstoffe und über deren Wirkung aufzuklären. Verbraucher und andere können hier über 20.000 bewertete Kosmetika einsehen und auf der Basis von 8.500 Inhaltsstoffen analysieren. Die Analyse ist dabei für jeden nachvollziehbar und wissenschaftlich fundiert.

Hier kann der interessierte Konsument seine Kosmetik auf Schadstoffe prüfen und erfahren, welche Kosmetik Allergien auslöst . Im Vordergrund der herstellerneutralen Prüfung stehen die Risiken und Nutzen der einzelnen Inhaltsstoffe – diese werden gut sichtbar mit grünen, gelben und roten Smileys gekennzeichnet.

A⁴ COSMETICS erzielt nur Topbewertungen bei „Kosmetikanalyse“ Wir raten, melden Sie sich bei der Kosmetikanalyse an & machen Sie den Test.

PS: A⁴ COSMETICS verzichtet bei der Zusammensetzung der Produktformeln bewusst auf problematische Inhaltsstoffe wie Petrochemikalien, Silikone, SLES / SLS (anionische Tenside = waschaktive Substanzen), Parabene und Formaldehyd-Abspalter sowie auf hormonell wirksame Substanzen und unterzieht seine Produkte regelmäßig der Prüfung durch die Stiftung zur Förderung der Hautgesundheit („Kosmetikanalyse) und dem Bund für Umwelt und Naturschutz („ToxFox“). Sehen Sie sich die Bewertungen unser einzelnen Produkte an, z.B. hier.